Süße Enttäuschung

  •  Oktober 28, 2020


Überschüssiger Zucker birgt mehrere Risiken. Unter den Millionen ist hier noch eine. Die Substanz kann von erektiler Dysfunktion zu schwächeren Orgasmen führen. Und die meisten erkennen diesen Einfluss nicht.

Lesen Sie weiter:

Sex und Sport - Die Wissenschaft beendet dieses Tabu ein für alle Mal
Despresso Espresso - Kaffee mit Aphrodisiakum macht Laune

Es ist ein Risiko innerhalb eines anderen Risikos.


Vom Zahnverfall bis zur Gewichtszunahme ist ein übermäßiger Zuckerkonsum eine weitere Bedrohung.

Es ist Typ-2-Diabetes, eine Krankheit, die sich in epidemischen Ausmaßen ausbreitet.

Und Millionen von Menschen wissen vielleicht nicht, dass sie es haben.


Viel weniger über seine Auswirkungen, wie ernsthafte Beeinträchtigung des Sexuallebens.

Eine kürzlich durchgeführte Umfrage unter 2.022 Briten ergab, dass diese Konsequenz nicht bekannt ist.

80% wussten nicht, dass Typ-2-Diabetes zu erektiler Dysfunktion führen kann.


Dies liegt daran, dass ein hoher Blutzucker die Blutgefäße schädigt.

Dies verringert die Empfindlichkeit und behindert die Erektion des Menschen.

Hoher Blutdruck und kardiovaskuläre Erkrankungen, die mit Diabetes einhergehen, können das Problem verschlimmern.

Aber Aufmerksamkeit.

Ein Problem in dieser Abteilung bedeutet nicht unbedingt Diabetes.

Wenn eine Person jedoch auch andere Risikofaktoren wie Übergewicht hat, lohnt sich eine Untersuchung.

ich habe das schlimmste weihnachtsgeschenk der welt bekommen.. (Oktober 2020)


Empfohlen